Schneller Versand | Rückrufservice | 1 Monat Rückgaberecht | Click & Collect in Bielefeld (Shop für Beratung/Anprobe derzeit geschlossen)

SKATEBOARDS & ZUBEHÖR

Dein Skateboard bei der-rollenshop.de

Egal ob du Anfänger bist oder bereits seit Jahren auf Skateboards unterwegs bist, wir bieten eine feine Auswahl an Skateboard Completes, Decks, Achsen, Rollen und Kugellager für Skateboards. In unserem Skateboard FAQ, erfährst du die Details rund um das Thema Skateboarding, von der Deckgrößen Empfehlung bis zum Rollenmaterial. [weiterlesen]

Seite 1 von 1 (18 Artikel)



SKATEBOARD BUYERS GUIDE bei der-rollenshop.de





Welche Deckbreite und -Länge ist für mich passend?
Welche Achse ist die richtige für meine Deckgröße?
Welche Rollen brauche ich und welche Lager sind dazu passend?

Die Vielzahl der verschiedenen Skateartikel und deren Kombinationsmöglichkeit ist Für Einsteigern und Anfänger häufig sehr verwirrend. Um dir bei der Auswahl zur Seite zu stehen haben wir in unserem Skateboard Buyers Guide die wichtigsten Fragen geklärt.



Empfehlungen Deckgröße

Bei der Auswahl der richtigen Deckgröße kommt es nicht alleine auf deine Körper und Schuhgröße an, auch deine persönlichen Vorlieben und dein Vorhaben spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Die folgenden Tabelle gibt dir aber anhand der Körper- und Schuhgröße einen guten Richtwert für dein erstes Board.

DECKLÄNGE

Körpergröße Decklänge
< 140 cm 28"-30.5"
< 150 cm 30.5"-31.5"
150 - 175 cm 31.5"-31.875"
160 - 185 cm 31.75"-32.00"
170 - 195 cm 31.875"-32.25"
180 - 210cm 32"-32.5"


DECKBREITE

Schuhgröße Deckbreite
31,5 < 7" - 7.25"
32 7"-7.375"
32.5 7.25"-7.5"
34 7.375"-7.625"
35 7.375"-7.75"
36 7.5"-7.875"
36.5 7.5"-7.875"
37.5 7.625"-8"
38 7.625"-8"
38.5 7.75"-8"
39 7.75"-8.125"
40 7.875"-8.125"
40.5 7.875"-8.25"
41 8.00"-8.25"
42 8.00"-8.25"
42.5 8.00"-8.375"
43 8.00"-8.375"
44 8.125"-8.5"
44.5 8.125"-8.5"
45 8.25"-8.5"
45.5 8.25"-8.625"
46 8.375"-8.625"
47.5 8.5"-8.625"
48.5 > 8.5"

ACHTUNG:
Bei diesen Werten handelt es sich um Richtwerte. Andere Boardlängen und -Breiten können genauso viel Spaß machen. Mit der Zeit wirst du vielleicht auch feststellen, dass andere Setups für dich besser funktionieren, die angegeben Werte lassen dich aber entspannt in das Skateboarden starten.


Skateboard-DECK FAQ


GRÖSSE & AUFBAU


In der Regel sind Decks zwischen 28“ und 33“ (70-80cm) lang.
Die Längen werden häufig in der amerikanischen Einheit Inch, zu deutsch Zoll angeben. 1 INCH/ZOLL = 2,54cm

Decks werden in drei Hauptbereiche aufgeteilt: Nose, Tail und Wheelbase.

Wo vorne und hinten ist, lässt sich mit etwas genauerer Betrachtung schnell herausfinden. Die Nose ist bei einem klassischen Deck etwas breiter und steiler als das Tail. Grundsätzlich gilt, je steiler die Nose und das Tail sind, umso mehr Pop hat dein Board. Ein Ollie zum Beispiel lässt sich so einfacher ausführen. Bei einer flacheren Steigung der Nose und Tail hast du ein besseres Brettgefühl.

Die meisten Decks haben eine Wheelbase Länge von 12“-15“. Die Länge der Wheelbase hat enorme Auswirkung auf das Verhalten beim Skaten. Zusammenfassend lässt sich sagen, je kürzer dein Deck, desto wendiger wird es. Ein längeres Deck sorgt für mehr Laufruhe und Stabilität.



DAS CONCAVE

Das CONCAVE beschreibt, wie stark die längsseitige Wölbung des Decks ist.
Bei Skateboarddecks wird zwischen drei verschiedenen CONCAVE Stufen unterschieden: LOW-, MEDIUM- und HIGH-CONCAVE.

LOW CONCAVE:


Geringe Wölbung
Stabileres Fahrgefühl
Fehler verzeihender
Schwieriger zu flippen

MID CONCAVE:


Kompromiss aus LOW und HIGH Concave
Die meisten Boards haben ein MID-Concave
Fehler verzeihender

HIGH CONCAVE:


Mehr Kantendruck
Wendiger und besser Flipbar
Nicht so Fehler verzeihend wie ein Low- oder Mid-Concave
Eher für Fortgeschrittene Skater

Je höher das CONCAVE, desto mehr Druck kannst du auf die Kanten des Decks geben. Ein höheres Concave verbessert das Flip- und Lenkverhalten. Für komplette Einsteiger eignet sich ein Low oder Medium-CONCAVE am besten. Ob du ein Board mit weniger oder mehr Concave bevorzugt, zeigt eigentlich nur die Zeit und das Probieren verschiedener Concave-Typen.


FORMEN / SHAPES

Die verschiedenen Disziplinen des Skatens stellen auch unterschiedliche Anforderung an ein Deck. Mit der Zeit haben sich so viele verschiedene Formen entwickelt.

STREET / PARK

Ein klassisches Street oder Parkdeck ist als TWIN-TIP geformt.
Bei Skateboards nennt man diese Form auch Popsicle Shape. Das bedeutet, Nose und Tail des Decks sind nahezu identisch. So lässt sich das Board auch einfach in die andere Richtung (switch) fahren.

POOL / BOWL


TRANNY-DECKS sind in der Regel etwas breiter. Häufig gehen die Decks ab einer Breite von 8.25“ los. Neben der klassischen TWIN-TIP Form in breit gibt es hier auch Decks, welche spezielle Formen haben und an die OLD-SCHOOL-BOARDS aus den 80ern & 90ern erinnern.

CRUISER

Cruiser sind dafür gemacht um von A nach B oder von dir zuhause zum Park zu kommen. Cruiser gibt es in verschiedenen Längen und Breiten. Sie zeichnen sich insbesondere durch weiche Rollen, ein gutes Brettgefühl und eine hohe Manövrierbarkeit aus.


Einsatzgebiet / Disziplin

PARK & ALLROUND

Für den Park oder als Allround Board eignen sich im Prinzip alle Deckbreiten. Die unterschiedlichen Breiten bringen natürlich ein anderes Fahrgefühl und andere Eigenschaften mit sich. Breitere Boards haben mehr Fläche und lassen sich nach Tricks einfacher landen und wieder „einfangen“. Dafür sind die breiteren Decks nicht so wenig und lassen sich weniger easy flippen, wie schmalere Boards.

Tendenziell macht für den Einstieg daher ein etwas breiteres Deck Sinn, um die Technik und das Skaten selbst, sicher zu erlernen. Bei den Achsen eigenen sich vor allem Standard und Mid Achsen für dein Allround Setup. Die Rollen sollten eine Größe von 53-56mm haben und können etwas weicher gewählt werden.

STREET BOARDS

Das optimale Street-Deck ist schnell, leicht, wendig und robust. Durch die schmaleren Abmaße lassen sich die Boards gut flippen und sie sind wendiger. Daher sollte auch bei den Achsen Wert auf Wendigkeit gelegt werden. Mid- oder Low-Achsen eigenen sich daher für dein Streetsetup am besten. Um hier auch noch etwas Gewicht zu sparen, gibt es die Achsen auch in extra leichten Varianten mit hohlen Achsstiften und Kingpins.

Bei den Rollen machen kleinere Rollen Sinn um auch hier das Maximum an Wendigkeit raus zu holen. Rollen von 50-53mm sind die gängigen Größen im Streetskating. Häufig haben die Rollen eine Härte ab 100a aufwärts, um den Belastungen dauerhaft standzuhalten. Sollte dein bevorzugter Spot, einen sehr schlechten Untergrund haben, kann es aber auch Sinn machen auf etwas größere Rollen auszuweichen. So lässt sich das Risiko von abrupten Stops, bei Rissen im Belag oder Steinen auf der Fahrbahn verringern.
Auch die Kugellager für deine Rollen sollten möglichst robust und widerstandsfähig sein. Daher kommen vor allem rostfreie Kugellager in die engere Wahl.

RAMP / BOWL / HALFPIPE

Für Rampen oder Bowls, kommen hauptsächlich breitere Decks zum Einsatz, um bei Airs oder Tricks an der Coping das Board einfacher zu landen. Die breitere Standfläche gibt dir bei den höheren Geschwindigkeiten zusätzlich mehr Sicherheit.

Die Rollen werden meist in einem etwas größerer Durchmesser von 53-56mm gewählt. Für mehr Grip auf der glatten Beton Oberfläche, ist es eine zusätzliche Option, die Rollen etwas weicher zu wählen. Durch die Kombination mit High oder Mid Achsen, vermeidest du Wheelbites. Häufig werden auch Shockpads montiert um harte Landungen besser zu handeln.


UNSERE DECKS

Toy-Machine Skateboard Deck Toy Division 8

Toy-Machine Skateboard Deck Toy Division 8"

59,95 € *
Unser bisheriger Preis: 64.99
Toy-Machine Skateboard Deck Toy Division 8,5

Toy-Machine Skateboard Deck Toy Division 8,5"

59,90 € *
Unser bisheriger Preis: 64.99
MOB-Grip Griptape Wyld Tiger 9 rot-gelb

MOB-Grip Griptape Wyld Tiger 9" rot-gelb

11,99 € *
Unser bisheriger Preis: 14.99

Skateboard-Achsen

Natürlich ist jede Komponente deines Boards wichtig, die Skateboard Achsen beeinflussen das Fahrverhalten deines Boards jedoch maßgeblich. Daher ist es umso wichtiger die passende Achse zu deinem Deck zu finden. Im Folgenden findest du alle wichtigen Informationen und viele nützliche Tipps für die richtige Auswahl deiner neuen Skateboard Achse.

Die Maße der Achsen, werden häufig in der amerikanischen Einheit Inch, zu deutsch Zoll angeben. 1 INCH/ZOLL = 2,54cm.
Einige Hersteller nutzen für die Maßangaben ihrer Achsen aber auch Millimeterangaben.

SKATEBOARD ACHSEN AUFBAU

Skateboardachsen bestehen aus den folgenden Komponenten:

  • Baseplate
  • Hanger
  • Achsstifte & Achsmutter
  • Pivot & Pivot Cup
  • Kingpin & Kingpin-Mutter
  • Bushings / Lenkgummis
  • Top- & Bottomwasher
  • Achs-Mutter
  • Speedrings

BASEPLATE

Die Baseplate / Grundplatte / Basisplatte ist der Teil der Achse, welcher mit vier Montageschrauben an dem Skateboard Deck montiert wird. Alle anderen Achskomponenten sind an der Baseplate befestigt.

HANGER

Hanger und Baseplate bilden die beiden Hauptkomponenten einer Skateboard Achse. Die Oberseite des Hangers ist der grindbare Teil der Achse.

ACHSSTIFTE & MUTTER

Der Achsstift ist der Teil des Boards an dem die Rollen montiert werden. Der Hanger wird um den Achsstift herum gegossen. Sie bestehen meist aus Stahl, es gibt aber auch Varianten aus Titan. Die montierten Rollen werden mit der Achsstiftmutter gesichert.

PIVOT & PIVOT CUP

Der untere Teil des Hangers wird als Pivot bezeichnet und ist im Pivot-Cup gelagert.
Der Pivot ist im Pirinzip das Drehgelenk oder der Drehzapfen der Achse. Der Pivot Cup sorgt für eine gute Poslterung des Pivots und eine freie Drehung mit möglichst wenig Spiel.

KINGPIN & MUTTER

Der Kingpin ist eine Schraube, welche Baseplate und Hanger verbindet. Zur Sicherung dient hier die Kingpin-Mutter.
Es gibt spezielle Achsen, bei denen Kingpin und auch die Achsstifte hohl sind, um Gewicht zu sparen.

BUSHINGS / LENKGUMMIS

Bushings oder Lenkgummis befinden sich zwischen Baseplate und Hanger, sie werden auf dem Kinpin montiert. Sie beeinflussen durch ihre Härte und ihre Form das Lenkverhalten der Skateboardachse. Mit einem Skatetool lassen sich die Bushings schnell und einfach tauschen.


DIE AUSWAHL DER RICHTIGEN SKATEBOARD-ACHSE

Bei der Auswahl der richtigen Skateboard Achsen ist vor allem die Kombination mit deinem Deck entscheidend. Die Achsbreite sollte immer mit der Breite des Decks abgestimmt sein. Die Skateboardachsen sollten nicht wesentlich breiter als das Deck sein, da sich das Board ansonsten nur noch schwierig flippen lässt. Sollten die Achsen breiter als das Deck sein, verlagert sich der Schwerpunkt des Boards weiter nach außen und das Board ist nicht mehr so „flippfreudig“.

Wenn dein Deck etwas breiter als deine Achsen ist, ist dies problemlos. Die Hersteller der Skateboardachsen nutzen zumeist die Hangerbreite für ihre Breitenangaben. Diese  Angaben sind zur Findung der richtigen Achse aber eher verwirrend. Daher macht es Sinn sich an der kompletten Breite der Achse zu orientieren, also der Achsstiftbreite.

Prinzipiell ist die Deckbreite ein guter Richtwert für die Achsbreite.
Das bedeutet, Achsstiftbreite = Deckbreite.
Eine Abweichung von +/-0.125“ ist dabei absolut in Ordnung.

Beispiel: Deckbreite 8.5“ = Achsstiftbreite 8.375“ - 8.625“

LOW-, MID- oder HIGH

Welche Achshöhe ist die richtige für dein Skate-Setup?

Bei der Auswahl sind vor allem zwei Punkte entscheidend, Rollen- und Körpergröße.
Die Höhe von Skateboard Achsen wird von der Baseplate bis zur Mitte des Achsstifts gemessen und gibt an, wie hoch das Deck über dem Boden steht.

Theoretisch ist es so, dass eine höhere Achse ein höheres Abspringen ermöglicht. Durch das runter Drücken des Tails hat eine höhere Achse einen steileren Absprungwinkel. Dafür braucht man allerdings viel Kraft oder lange Beine. Daher sind Achsen in HIGH eher für große oder für fortgeschrittene Skater mit viel Kraft zu empfehlen. Höhere Achsen lassen sich mit größeren Rollen fahren, ohne die Gefahr von Wheelbites einzugehen.

Ein höherer Standpunkt sorgt aber auch für einen größeren Einschlagwinkel, welcher das Fahrverhalten etwas instabiler macht. Entsprechend macht es Sinn bei Kids oder kleineren Skatern auf eine Achse in LOW zurück zugreifen. Mid Achsen bilden einen guten Kompromiss aus LOW und HIGH Achsen und sind für ein Allround Setup bestens geeignet. Genau wie bei der Achsbreite sind auch bei der Höhe die Herstellerangaben nicht einheitlich.

LOW / 46-49mm


Niedrigerer Schwerpunkt
Stabiles Fahrverhalten
Gefahr von Wheelbites
Speziell bei Landungen und weichen Bushings
Empfehlung: kleinere Rollen bis 52mm
Shock oder Riserpads zwischen Achse und Board montieren

MID / 50 - 53mm


Kompromiss aus Low und High Achsen
Bestens für ein Allround Setup geeignet
Die meisten Boards werden mit mittel hohen Achsen verkauft, da sie den besten Kompromiss aus Low und HIGH Achsen bilden

HIGH / 53.5-58mm


Theoretisch Mehr Pop
Dafür aber auch mehr Kraft nötig
Steilerer Aufstellwinkel beim Absprung
Kein Risiko für Wheelbites bei Rollen bis 56mm
Ab 57mm großen Rollen, sollten Shock/Riserpads montiert werden
Höherer Standpunkt = größerer Einschlagwinkel = instabileres Fahrverhalten

UNSERE ACHSEN

Skateboard Achse Krux Nora Vasconcellos Animal Kingdom

Skateboard Achse Krux Nora Vasconcellos Animal Kingdom

ab 27,99 € *
Unser bisheriger Preis: 34.99

Skateboard-Rollen FAQ

Aus welchem Material bestehen Skateboard Rollen?
Was ist der Unterschied zwischen weichen und harten Rollen?
Welche Rollengröße ist die Richtige für mein Board?

Fragen über Fragen, wir helfen, los geht’s!

DAS MATERIAL

Skateboard Wheels bestehen aus Polyurethan, kurz PU. Polyurethan ist ein Kunststoff, welcher in verschiedenen Härten hergestellt werden kann, aber PU ist nicht gleich PU. Es gibt verschiedene herstellerspezifische Mischungen, die für verschiedene Eigenschaften der Rolle sorgen. Dabei geht es vor allem um Geschwindigkeit, Laufruhe, Slidefähigkeit und Haltbarkeit. In Sachen Haltbarkeit ist die Rede vom Verschleiß der Rolle und wie Flatspot resistent sie sind. Flatspots entstehen sobald du mit deinem Board slidest, also dein Board Quer zur Fahrtrichtung stellst. Bei machen Tricks ist das Teil vom Skaten. Dadurch sind die Rollen natürlich extrem beansprucht und es besteht die Gefahr, dass sich eine flache Stelle auf der Rolle einschleift. Das Ergebnis ist eine eckige Rolle, welche natürlich nicht mehr rundläuft. Speziell bei weicheren Rollen ist das Flatspot Risiko noch größer.

DIE KONSTRUKTION

Auch bei Skateboard Rollen gibt es verschiedene Bauweisen. Man unterscheidet in CORE und STANDARD Wheels. CORE Wheels besitzen einen separaten Kunststoff Kern aus härterem Kunststoff als das umgebene PU. Dadurch wird zum einen Gewicht gespart, zum anderen haben Core Wheels eine genaueren Lagersitz als Standard Wheels. Dies ergibt einen besseren Freilauf im Vergleich zu Standard wheels.

DIE GRÖSSE

Die Größe der Skateboard Rollen wird in Millimeter angegeben und beschreibt den Durchmesser der Rolle. In der Regel liegen Skateboard Rollen zwischen 50mm und 59mm. Alles darüber hinaus kommt eher bei Cruisern oder Longboards zum Einsatz. Kleine Rollen lassen sich einfacher Beschleunigen und sind wendiger. Größere Rollen, sind komfortabler und haben eine höhere Endgeschwindigkeit. Zusätzlich blockieren größere Rollen nicht so schnell bei Unebenheiten. Die Wahl der richtigen Rollengröße richtet sich aber vor allem nach dem Verwendungszweck.

Unsere Empfehlung:

STREESKATEN 50-53mm
PARKSKATEN 53-56mm
VERTSKATEN 56-59mm

Zusätzlich müssen die Rollen natürlich auch an dein Board passen ohne, dass es zu lästigen und gefährlichen Wheelbites kommt. Bei einem Wheelbite, berührt die Rolle das Deck und es kommt zu einem abrupten Stoppen des Boards. Bei der Wahl von zu großen Rollen ist beim Einlenken einfach zu wenig Platz zwischen Rolle und Deck. Für größere Rollen werden entweder höhere Achsen oder Riserpads benötigt. Dadurch erhöht sich aber logischerweise auch die gesamte Standhöhe. Die Folge, der Absprung mit dem Board für kleinere und normal große Skater wird schwieriger und das Pushen ist durch die höhere Standhöhe anstrengender.

Bei LOW-ACHSEN maximal 52mm Rollengröße
Bei MEDIUM-ACHSEN 52-56mm Rollengröße
Bei HIGH-ACHSEN maximal 59mm Rollengröße

DIE LAUFFLÄCHE

Bei Skateboard Rollen gibt es einen weiteren entscheidenden Faktor, welcher bei der Rollenwahl zu beachten ist. Die Lauffläche oder auch Contact Patch genannt, beschreibt die Fläche welche dauerhaft Kontakt mit dem Untergrund hat.

Grundsätzlich wird in Basic und Slim Rollen unterschieden. Die Basic rollen haben eine Kontaktfläche von 18-20mm, die Slim Rollen hingegen 15-17mm. Durch eine geringere Auflagefläche wird Reibung beim Skaten und Sliden verringert. Slim Rollen sind besonders gut für technisches Skaten geeignet. Basic Rollen bilden einen guten Kompromiss, sind griffiger und komfortabler zu skaten.

DIE HÄRTE

Die Rollenhärte wird in Durometer gemessen und in der Maßeinheit A angeben. Der maximale, härteste Wert der A-Skala ist 100. Je geringer die A-Zahl, umso weicher ist die Rolle. Da die A-Skala maximal bis 100 geht und das Messverfahren im oberen Bereich ziemlich unpräzise wird, nutzen einige Hersteller, speziell BONES WHEELS, die B-Skala. Dabei liegen die gemessenen Werte ca. 20 Punkte unter der A-Skale. Diese Rollen sind härter als die Rollen auf der A-Skala. Eine Bones Rolle mit der Härte 84B entspricht in etwa 104A. Eine 82B Härte entsprechend 102A.

ÜBERSICHT HÄRTE SKATEBOARD ROLLEN


WEICH (78A-92A)


Komfortabel, speziell auf rauer Oberfläche
Viel Grip
Slides sind schwieriger
Schneller Verschleiß
Etwas langsamer

MITTELHART 93A-95A


Immer noch guter Grip
Guter Kompromiss bei Spots mit rauen Oberflächen

HART 95-99A


Perfekte Allround Härte
Ausreichend Grip
Guter Speed

SEHR HART 99A-101A / 83B-84B


Einfach zu Sliden
Gute Beschleunigung
Hohe Endgeschwindigkeit
Wenig Grip und Komfort

UNSERE ROLLEN

Bones Wheels 100s OG #3 Sidecut 53mm/100a schwarz/blau

Bones Wheels 100's OG #3 Sidecut 53mm/100a schwarz/blau

26,99 € *
Unser bisheriger Preis: 34.99

UNSERE KOMPLETT BOARDS

Natürlich gibt es viele sehr gute Boards, welche bereits super abgestimmt sind und komplett montiert geliefert werden. Hier brauchst du nur noch auspacken, und los skaten!

Feel Kids Skateboard Artsies Complete 7.2 grün

Feel Kids Skateboard Artsies Complete 7.2" grün

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Feel Kids Skateboard Firefighters Complete 7.75 blau

Feel Kids Skateboard Firefighters Complete 7.75" blau

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Feel Kids Skateboard Northerns Complete 7.2 orange

Feel Kids Skateboard Northerns Complete 7.2" orange

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.2 pink

Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.2" pink

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.5 pink

Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.5" pink

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.75 pink

Feel Kids Skateboard Onliners Complete 7.75" pink

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Eero Antilla Kids Skateboard Complete 7.2 gelb

Perus Eero Antilla Kids Skateboard Complete 7.2" gelb

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Eero Antilla Skateboard Complete 8 gelb

Perus Eero Antilla Skateboard Complete 8" gelb

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Miettinen Kids Skateboard Complete 7.5 blau

Perus Miettinen Kids Skateboard Complete 7.5" blau

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Miettinen Kids Skateboard Complete 7.75 blau

Perus Miettinen Kids Skateboard Complete 7.75" blau

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Pirkka Pollari Kids Skateboard Complete 7.2 lila

Perus Pirkka Pollari Kids Skateboard Complete 7.2" lila

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Pirkka Pollari Kids Skateboard Complete 7.5 lila

Perus Pirkka Pollari Kids Skateboard Complete 7.5" lila

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90
Perus Pirkka Pollari Skateboard Complete 8 lila

Perus Pirkka Pollari Skateboard Complete 8" lila

95,00 € *
Unser bisheriger Preis: 119.90

KONTAKT

BERATUNG VON SKATERN FÜR SKATER

Bei der Vielzahl an Skate-Produkten können schon einmal Fragen entstehen, gerne stehen wir dir natürlich auch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

Mail: info@der-rollenshop.de
Telefon: Rückruf anfordern

Dich interessiert wer dich berät?
Dann schau in unserem ÜBER UNS vorbei.