+++ AKTUELL +++ Aufgrund der aktuellen Covid-19 Verordnung bleibt unser Ladenlokal geschlossen. Nutze stattdessen unseren Click & Collect Service.
Leki Strike Carbon

Artikelnummer: 640-3116

Kategorie: % Nordic

Stocklänge
159,90 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand, versandkostenfrei in...

Unser bisheriger Preis: 229,95 €
(Du sparst 30.46%, also 70,05 €)
Lieferzeit abhängig von der Stocklänge (bitte auswählen)
Woanders günstiger? → Tiefstpreis-Anfrage ←

Wähle bitte erst die gewünschte Stocklänge aus.


Sehr leichter Karbon-Stock von Leki aus 100 % Karbon. Mit Hartmetall-Rollerspitze und innovativem Trigger Shark-System mit vergrößerter Grifffläche und Verdrehsicherung am Dorn.

ACHTUNG:

Aufgrund der sensiblen Fasern sind besonders die Composite- und Vollcarbonstöcke sehr empfindlich gegen seitliche Schläge.
Sobald mehrere Fasern des Stocks beschädigt sind besteht bei jedem weiteren Abrücken die Gefahr des Stockbruchs.


Metergewicht: 60 g/m
Griff: Trigger Shark 2.0
Schlaufe: Trigger Shark Active Strap
Spitze: Nordic Blading Speed-Spitze 9mm

Versand Sperrgutversand
 
STOCK-DETAILS
Material 100% Karbon
Griff Trigger Shark 2.0
Schlaufe Trigger Shark Active Strap
Spitze Leki Speed Spitze 9mm

Die passende Stocklänge zum Nordic Skating errechnet sich in erster Linie durch die Körpergröße.

Folgende Formel dient dabei als Grundlage: Körpergröße (in cm) x 0,9 + Standhöhe des Sportgeräts = Deine Stocklänge

Beispiel:

180 (Körpergröße) x 0,9 = 162 + 7cm (Beispiel Standhöhe Skike V07 Plus) = 169 ≈ 170cm

Die Angabe der Standhöhe findest du bei den Merkmalen des Skates.


ACHTUNG:

Bitte beachte, dass bei den Skates, welche mit eigenem Schuhwerk gefahren werden die Sohlenstärke des Schuhs bei der Standhöhe mit berücksichtigt werden muss.

Da die Stöcke von Herstellerseite immer in 5cm-Schritten angeboten werden, muss im Normalfall auf- bzw. abgerundet werden. Einsteiger und SportlerInnen mit weniger Kraft sollten bei der Entscheidung im Zweifel eher einen kürzeren Stock fahren. Erfahrene und kraftvollerer Skater können tendenziell eher den längeren Stock wählen. Je nach Anatomie, Fahrstil und zu befahrene Strecke kann man längere Stöcke auch künstlich anpassen, indem man den Punkt an dem der Stock aufgesetzt wird, weiter nach hinten setzt. So wird die Schultermuskulatur geschont und die Stöcke handlicher, allerdings lässt es sich auch nicht mehr so druckvoll fahren.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Gib die erste Bewertung für diesen Artikel ab und hilf anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten