+++ AKTUELL +++ Aufgrund der aktuellen Covid-19 Verordnung bleibt unser Ladenlokal geschlossen. Nutze stattdessen unseren Click & Collect Service.
Bont Inlineskate Speedrolle Avenger 110mm

Artikelnummer: BTN-AVNG-110

Kategorie: 110mm Rollen

Härte
27,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Unser bisheriger Preis: 27,95 €
Lieferzeit abhängig von der Härte (bitte auswählen)
Woanders günstiger? → Tiefstpreis-Anfrage ←

Wähle bitte erst die gewünschte Härte aus.


Mit der AVENGER HARDCORE präsentiert Bont eine weitere Rolle mit Aluminiumfelge. Diese zeichnen sich vor allem durch den sehr guten Rebound aus. Um die Felge etwas weniger steif zu machen, wurden die Speichen ein rund gestaltet. Mehr Flex und ein angenehmeres Fahrgefühl sind die Folge. Das patentierte Felgenband trägt zusätzlich zur Verbesserung des Rebounds bei.

Passend für alle 608 Kugellager. Durch die absolut präzise Bauweise sind etwas schmalere Spacer notwendig. Diese findest du unter den technischen Daten der Rolle im Zubehör.

Rollenhärte
X-FIRM - ca. 86a
XX-FIRM - ca. 88a
ROLLEN
Bezeichnung Bont Avenger Hardcore
Rollengröße 110mm
Rollenhärte X-FIRM, XX-FIRM
Felge Aluminium
Breite (Lauffläche) 24mm
Kugellageraufnahme 608 Standard
Einsatzbereich Speed
Verpackungseinheit Einzeln/Stück

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
1 Stern

Bitte teile anderen Kunden Deine Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
4 von 5 Tolle Rolle, aber schwer

Die Rolle fährt sich super stabil und gibt ein sehr direktes Gefühl zum Asphalt im Vergleich zu ihrem Bruder von MPC. Allerdings bezahlt man dies mit 23 gr. Mehrgewicht pro Rolle.

., 18.08.2020
2 von 5 Super Rolle (vermutlich 5 Sterne) aber Lagerpassform gruselig (vorbehaltlich Nachbesserung)

Vorab, ich glaube, dass die Rolle sehr gut ist, wenn auch schwerer durch den Alu-Kern. Fahre auch die Red Magic (Alu-Kern).

Allerdings bei den gelieferten Rollen ist die Lagerpassform extrem eng. So lässt sich der Einbau mit Kraft bewerkstelligen, jedoch Lagerausbau ist dann nur noch mit Gewalt möglich. Ich habe es mit Kaeramiklagern probiert und bekam sich nach reichlich rumgewürge wieder heraus. Bei einem einseitig eingesetzten Stahllager musste ich dann zum Hammer und Durchschlag greifen um es soweit heraus zu bekommen, um den Zapfen vom Montageschlüssel einsetzen zu können. Kaum vorstellbar, wenn ich beide Lager und Spacer eingesetzt hätte, dann wäre das eine ewige Verbindung geworden.

Zum Vergleich, bei der Red Magic reicht leichtes Klopfen auf die Rolle damit man die Lager heraus bekommt. Alu Kerne bzw. Lageraufnahmen geben im Gegensatz zu Kunstoff nicht nach. Daher ist das bei der Red Magic optimal gelöst und bei der Avenger zu stramm.

Ich hoffe, hier wird schnell nachgebessert!!!!!! Wäre sonst sehr schade um die Top-Rolle............

., 31.08.2020
Einträge gesamt: 2